Stichwahl notwendig

14. Juni 2017


Der Wahlausschuss hat in seiner Sitzung das endgültige amtliche Endergebnis zur Wahl der Landrätin/des Landrats festgestellt. Demnach entfallen auf

Dorothea Schäfer (CDU) 49,8 Prozent (30.286 Stimmen)
Salvatore Barbaro (SPD) 31,9 Prozent (19.411 Stimmen)
Irene Alt (Bündnis 90/Die Grünen) 12,6 Prozent (7.674 Stimmen)
Moritz Mergen (FDP) 5,7 Prozent (3.449 Stimmen)

Keiner der Kandidaten bei der Wahl zur Landrätin/zum Landrat des Kreises Mainz-Bingen hat die erforderliche Mehrheit der abgegeben gültigen Stimmen erreicht. Eine Stichwahl zwischen Dorothea Schäfer (CDU) und Salvatore Barbaro (SPD) am Sonntag, 25. Juni 2017 ist notwendig.  

Wahlberechtigt ist, wer im Wählerverzeichnis steht. Die Wahlbenachrichtigung der ersten Wahl sollte zur Stimmabgabe mitgebracht werden. Sollte diese nicht mehr vorliegen, wird ein Personalausweis oder Reisepass zur Identifizierung benötigt.

Natürlich besteht auch die Möglichkeit einer Briefwahl. Die Wahlberechtigten können weiterhin die Briefwahlunterlagen bei den Stadtverwaltungen Ingelheim und Bingen, der Gemeinde Budenheim und den Verbandsgemeinden  schriftlich, persönlich, per E-Mail oder mit dem auf der Rückseite der Wahlbenachrichtigung abgedruckten Antragsformular beantragen. Briefwahlunterlagen können bis Freitag, 23. Juni 18 Uhr, beantragt werden. Eine Beantragung bis zum Wahltag, 15 Uhr ist möglich, wenn eine plötzliche Erkrankung bei der wahlberechtigten Person eingetreten und sie deshalb den Wahlraum nicht oder nur unter unzumutbaren Schwierigkeiten aufsuchen kann. Die plötzliche Erkrankung muss nachgewiesen sein. Wer bei der Briefwahl angekreuzt hatte, dass er seine Stimme bei einer möglichen Stichwahl wieder per Brief abgeben möchte, erhält die Wahlunterlagen automatisch zugeschickt. Wer unsicher ist, kann bei der zuständigen Verwaltung nachfragen.

Ansprechpartner:

Pressestelle

Tel.: 0 61 32 / 787-10 12

E-Mail an die Pressestelle