Maria und Friedrich Schmitt feiern Diamantene Hochzeit

19. Juni 2017


In Guntersblum feierten Maria und Friedrich Schmitt Diamantene Hochzeit. Die Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham gratulierte in Vertretung von Landrat Claus Schick und überbrachte die Glückwünsche der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Auch VG-Bürgermeister Klaus Penzer sowie die Guntersblumer Ortsbürgermeisterin Claudia Bläsius-Wirth beglückwünschten die beiden mittlerweile 81-Jährigen zu 60 Ehejahren.

Kennengelernt hatte sich das Jubelpaar in Marias Elternhaus in Gimsheim, da die Familie der späteren Braut Friedrich bereits kannte. Gemeinsam zogen sie in seinen Heimatort Guntersblum, wo sie 1962 ein eigenes Haus bauten. Friedrich war nach der Lehre als Schuhmacher zunächst in der Landwirtschaft und anschließend bis zu einer Pensionierung bei der Bundesbahn tätig. Bis in die Mitte der 1980er Jahre betätigte er sich zudem als Nebenerwerbswinzer. Währenddessen kümmerte sich Maria um das Haus, die beiden Töchter und die drei Söhne. Eine Investition ins Leben: Acht Enkelkinder und stolze zwölf Urenkel hat das Paar vorzuweisen, ein Teil der Familie lebt mit im Haus. Das Erfolgsrezept ihrer gelungenen Ehe? „Ab und zu geben, also sich selbst auch einmal zurücknehmen“, schmunzelt das Ehepaar, das immer die Freizeit gemeinsam verbrachte. .


Das Ehepaar Schmitt aus Guternblum feiert Diamantene Hochzeit
Kreisbeigeordnete Ursula Hartmann-Graham (rechts) gratulierte dem Jubelpaar zur Diamantenen Hochzeit, VG-Bürgermeister Klaus Penzer (5. v. l.) sowie die Guntersblumer Ortsbürgermeisterin Claudia Bläsius-Wirth (2. v. r.) schlossen sich dem an.

Ansprechpartner:

Pressestelle

Tel.: 0 61 32 / 787-10 12

E-Mail an die Pressestelle