LEADER-Region Rheinhessen fördert ehrenamtliche Bürgerprojekte
Bewerbungsschluss ist der 1. August 2017

14. Juli 2017


Die LEADER-LAG Rheinhessen hat in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit, kleine Projekte mit gemeinnützigem Charakter kurzfristig unbürokratisch zu unterstützen. Das Land Rheinland-Pfalz hat hierfür finanzielle Mittel in Höhe von 13.000 Euro zugesichert. Die Wirtschaftsförderin des Landkreises Mainz-Bingen weist darauf hin, dass noch bis zum 1. August 2017 Interessensbekundungen abgegeben werden können. „Voraussetzung dafür ist, dass das Projekt im Zeitraum August bis Oktober 2017 umgesetzt wird, gemeinnützig ist und in die Entwicklungsstrategie der LEADER-Region passt“ erläutert Angela Schneider-Braun.

Angesprochen sind gemeinnützige Organisationen, Vereine, Interessenverbände oder lose Zusammenschlüsse von Einzelpersonen, die dazu beitragen das ehrenamtliche Bürgerengagement in der LEADER-Region zu stärken. Sie können je Einzelmaßnahme eine Unterstützung von bis zu 2.000 Euro erhalten. Gefördert werden sollen vor allem Projekte, die zur Weiterbildung und Qualifizierung des Ehrenamtes beitragen oder auch Wege aufzeigen, wie verstärkt Menschen für ehrenamtliche Tätigkeiten gewonnen werden können. Dies kann von einem Computer-Kurs für die ehrenamtlich Aktiven oder einem Fahrsicherheitstraining für den Bürgerbus-Verein über innovative Maßnahmen zur Nahversorgung wie die Anschaffung von Mitfahrerbänken oder Ausstattungen für ein Repair Café bis hin zum Druck von Flyern für die Öffentlichkeitsarbeit und Mitgliederwerbung reichen.
Die Auswahl der Projekte erfolgt anhand von Auswahlkriterien im Wettbewerbsverfahren durch das LAG-Entscheidungsgremium. Alle Informationen hierzu gibt hier. Beratung liefert das LAG- Regionalmanagement, Telefon 06731- 4081022.

Ansprechpartner:

Pressestelle

Tel.: 0 61 32 / 787-10 12

E-Mail an die Pressestelle