Diamantene Hochzeit des Ehepaars Schniering aus Selzen: Auf festem Fundament gebaut

3. August 2017


In Selzen feierten die Eheleute Theresia und Edwin Schniering das Fest der Diamantenen Hochzeit. Hierzu gratulierte der Erste Kreisbeigeordnete Adam Schmitt in Vertretung von Landrat Claus Schick und im Auftrage der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Die Verbandsgemeinde Rhein-Selz war durch den Beigeordneten Helmut Schmitt vertreten, für die Ortsgemeinde Selzen gratulierte  Bürgermeisterin Mona Seidel.

Der gebürtige Selzer Edwin lernte seine gleichaltrige Frau, die ursprünglich aus Kroatien stammt, bei der Köngernheimer Fastnacht 1957 kennen und ließ sie nicht mehr los. Nach der Hochzeit gründeten die beiden eine Familie: Je zwei Söhne und zwei Töchter, denen sich Theresia ganz widmete, sind dem Paar beschieden. Da Edwin zwar vier Jahrzehnte lang für Opel arbeitete, ursprünglich jedoch eine Lehre als Maurer absolviert hatte, lies er es sich nicht nehmen, jedem seiner Kinder ein Haus zu bauen. Auch für die Maurerarbeiten der Halle des Radsportvereins Selzen zeichnet Edwin größtenteils verantwortlich – das Ehepaar ist dem Radsportverein eng verbunden. So wundert es nicht, dass eine große Freundes- und Verwandtenschar ebenfalls zum Ehejubiläum gratulierte, darunter auch die neun Enkel und der Urenkel der Schnierings.


Diamantene Hochzeit Ehepaar Schniering aus Selzen
Der Erste Kreisbeigeordnete Adam Schmitt (3.v.r), die Ortsbürgermeisterin von Selzen Mona Seidel (2.v.r.) und der Beigeordnete der VG Rhein-Selz Helmut Schmitt (hintere Reihe, 3.v.l.) gratulieren dem Ehepaar Schniering zur Diamantenen Hochzeit.

Ansprechpartner:

Pressestelle

Tel.: 0 61 32 / 787-10 12

E-Mail an die Pressestelle