Baugenehmigung

Die für die Baugenehmigung erforderlichen Bauunterlagen müssen der Bauunterlagen-Prüfverordnung entsprechen. Hier sollten Sie besonders darauf achten, dass die Bauunterlagen komplett und ordnungsgemäß vorgelegt werden. Ein ordnungsgemäßer Bauantrag mit allen dazugehörigen Unterlagen verkürzt die Bearbeitungszeit erheblich und beschleunigt das Verfahren.


Bearbeitung Ihres Antrages

Je nach Art des Bauvorhabens oder Ihres Grundstückes müssen im Rahmen der Bearbeitung andere Dienststellen eingeschaltet beziehungsweise Genehmigungen oder Zustimmungen bei anderen Fachbehörden eingeholt werden. Hierdurch treten möglicherweise Verzögerungen ein. Als Bauherr können Sie wesentlich zur Beschleunigung des Baugenehmigungsverfahrens beitragen, wenn nach Möglichkeit eine Planung vorgelegt wird, bei der eine Genehmigung ausgesprochen werden kann, ohne dass Ausnahmen oder Befreiungen notwendig werden.

Sofern Ihr Baugesuch den bauordnungsrechtlichen Bestimmungen oder den sonstigen Vorschriften entspricht und die Unterlagen vollständig sind, können Sie davon ausgehen, dass bei Vorhaben im vereinfachten Genehmigungsverfahren über ihren Antrag innerhalb eines Monats entschieden wird.

Ganz konkret können Sie das Genehmigungsverfahren beschleunigen, indem Sie die nachstehende Reihenfolge der Bauunterlagen, welche auf der Internetseite des Finanzministeriums zum Download bereitstehen, berücksichtigen:

 

Zeichenerklärung:

X = erforderlich

0 = bei Bedarf

- = entfällt

 
 
 

Verfahren nach LBauO

Vollverfahren

Vereinfachtes Verfahren

Freistellungs-
verfahren

 

Zulässigkeit nach BauGB

B-Plan

Innen-
bereich

B-Plan

Innen-
bereich

Aussen-
bereich

B-Plan

Bauantragsformular

X

X

X

X

X

X

2

Bauvorlageberechtigung 
gem. § 64 LBauO

X

X

X

X

X

X

3

Befreiungs- /
Abweichungsantrag

0

0

0

0

0

-

4

Betriebsbeschreibung

0

0

0

0

0

0

5

Baubeschreibung

X

X

0

0

0

0

6

Baubeschreibung der
Feuerungsanlage

0

0

0

0

0

0

7

Berechnung umbauter Raum 
DIN 277

X

X

X

X

X

X

8

Berechnung Wohn-
Nutzfläche DIN 283

X

X

X

X

X

X

9

Berechnung der Kfz-
Stellplätze

X

X

X

X

X

X

10

Nachweis der
Abstandsflächen

X

X

X

X

X

X

11

Berechnung der GRZ, GFZ

X

X

X

X

-

X

12

Nachweis der Vollgeschosse
gem. § 2 LBauO

X

X

X

X

X

X

13

Nachweis des Einfügens

-

X

0

X

-

-

14

Nachweis sonstiger
Anforderungen

0

0

0

0

0

-

15

Lageplan mit Auszug des
Liegenschaftskatasters
gemäß BauPrüfVO

X

X

X

X

X

X

16

Freiflächenplan gemäß
BauPrüfVO

X

X

X

X

X

X

17

Bauzeichnungen 
-Grundriß, Schnitt, Ansicht-
gemäß BauPrüfVO

X

X

X

X

X

X

18

Statistischer
Erhebungsbogen
(1-fach)

X

X

X

X

X

X

zusätzlich bei Vorhaben im Außenbereich:

  • Topographische Karte
  • Landespflegerischer Begleitplan (4-fach)
  • 4. Fertigung

 

Bei Bauvoranfragen, Abweichungen, Nachträgen sind die Unterlagen nach Erfordernis zusammenzustellen.

 

 

 

Allgemeine Hinweise:

Der Antrag ist in 3-facher Ausfertigung bei der Gemeinde-/Verbandsgemeindeverwaltung einzureichen.
Bei umfangreichen Bauvorhaben sind Mehrausfertigungen empfehlenswert, um zeitgleich mehrere Fachbehörden beteiligen zu können.
Die Bauantragsvordrucke des Finanzministeriums sind zwingend vorgeschrieben und zu verwenden.
Ein mangelhafter und nicht prüffähiger Antrag kann gebührenpflichtig zurückgewiesen werden.

 

 

 

Formulare zum Download und weitere Informationen: