Demografie-Förderprogramm des Landkreises Mainz-Bingen

Die demografische Entwicklung des Landkreises wird sich bis zum Jahr 2030 in einem Rückgang der Zahl der Kinder und Jugendlichen, einer Verringerung der Erwerbsbevölkerung - mit einem jetzt schon spürbaren Fachkräftemangel und einer starken Zunahme der Zahl der über achtzig-jährigen Bevölkerung bemerkbar machen.

Um den Prozess der Anpassung an die demografische Entwicklung vor Ort zu fördern und zu unterstützen, hat der Landkreis Mainz-Bingen ein Demografie-Förderprogramm in Höhe von 50.000,00 € aufgelegt.

Gefördert werden können z. B. Maßnahmen und Projekte zur Schaffung einer familien- und seniorgengerechten Infrastruktur, wie etwa Nachbarschaftshilfen, ehrenamtliches Engagement von oder für Seniorinnen und Senioren, Hilfen auf Gegenseitigkeit und Angebote zur Entlastung von pflegenden Angehörigen.

Ferner Bürgerbeteiligungen/Informationsveranstaltungen zum Thema „Demografischer Wandel“, die Fachberatung und Entwicklung von Konzepten zur Sicherstellung der Mobilität im Alter, zum Ausbau des altengerechten Wohnens, des Mehr-Generationen- Wohnens und des Erhalts der örtlichen Versorgungsstruktur.  Aber auch Konzepte zur Ansiedlung junger Familien und zur Verringerung des Fachkräftemangels.

Zudem wird die gesundheitliche Prävention, etwa die Gesundheitsprävention und Bewegungs-training für Seniorinnen und Senioren, aber auch die Gesundheitsprävention für Kinder aller Altersstufen  gefördert. Ziel ist die Vermeidung chronischer Erkrankungen.
Anträge für das Demografie-Förderprogramm 2016 müssen bis spätestens 31. August 2016 schriftlich eingegangen sein bei (Anträge per E-Mail bedürfen der Ergänzung durch einen schriftlichen Antrag):

Kreisverwaltung Mainz-Bingen
Abt. 33 „Soziales/Kostencontrolling/Asyl“
Wolfgang Jung
Georg-Rückert-Str. 11
55218 Ingelheim
E-Mail: jung.wolfgang@mainz-bingen.de
Tel: 06132/7873020

 

Formulare / Publikationen zum Download (PDF):