KONTAKT- UND INFORMATIONSSTELLEN MAINZ-BINGEN NORD UND SÜD

Die Kontakt- und Informationsstellen Mainz-Bingen (KIS) sind offene Anlaufpunkte für alle Menschen, die von einer psychischen Erkrankung betroffen oder bedroht sind, Menschen in seelischen Krisen- und Notsituationen sowie deren Angehörige, Freunde und Interessierte.

Sie können sich dort über regionale Hilfsangebote informieren. Darüber hinaus besteht die Möglichkeit, einen Teil der Freizeit dort zu verbringen, um so den Tag zu strukturieren.

Die KIS arbeiten nach dem Prinzip der Offenheit und Freiwilligkeit. Es geht hierbei um die Förderung der Hilfe zur Selbsthilfe und das Unterstützen beim Finden des „richtigen“ Ansprechpartners, im Sinne einer Lotsenfunktion.

Es ist Aufgabe und Ziel der KIS, psychisch kranke Menschen zu unterstützen und Ihnen Rat und Hilfe in verschiedenen Bereichen anzubieten: Teilhabe am gesellschaftlichen Leben.

  • Förderung sozialer Kontakte und Fähigkeiten
  • Freizeitgestaltung und gemeinsamer Austausch
  • Unterstützung bei Tagesstruktur und Gestaltung des Alltages
  • Reduzierung von Isolation und Einsamkeit
  • Information und Beratung zu rechtlichen Ansprüchen
  • Beratung und Unterstützung von Angehörigen und nahestehenden Bezugspersonen


Die Beratung erfolgt für Betroffene, deren Angehörige und Bezugspersonen in einem persönlichen, gegebenenfalls telefonischen Gespräch. Die Mitarbeiter/innen der KIS versuchen den konkreten Hilfebedarf aufzuklären, erläutern mögliche Wege zu Hilfen und vermitteln zu entsprechenden Ansprechpartner/innen. Auf Wunsch werden die Hilfesuchenden bei weiteren Kontaktaufnahmen unterstützt oder begleitet.

Die Gespräche unterliegen selbstverständlich der Schweigepflicht. Ohne Zustimmung der Beteiligten werden keine Informationen an Dritte weitergegeben.

Wesentlich für die Arbeit der KIS sind die Arbeitskreise Gemeindepsychiatrie Nord und Süd, die an die KIS angebunden sind. In den Arbeitskreisen Gemeindepsychiatrie sind möglichst alle Akteure und Leistungsanbieter der Region mit ihren Angeboten vertreten.

Zur weiteren Information und den Angeboten der Arbeitskreise Gemeindepsychiatrie folgen Sie bitte dem Link der KIS für Ihre Region:

KIS Mainz-Bingen Nord, zuständig für die

  • Stadt Bingen am Rhein
  • Stadt Ingelheim
  • Gemeinde Budenheim
  • Verbandsgemeinde Gau-Algesheim
  • Verbandsgemeinde Heidesheim
  • Verbandsgemeinde Rhein-Nahe
  • Verbandsgemeinde Sprendlingen-Gensingen


KIS Mainz-Bingen Süd, zuständig für

  • Verbandsgemeinde Bodenheim
  • Verbandsgemeinde Nieder-Olm
  • Verbandsgemeinde Rhein-Selz




Ansprechpartner

Sie finden diese Abteilung in der Außenstelle in Nieder-Olm.
- Telefonnummern
- E-Mailadressen
- Faxnummer und
- Postadresse ändern sich nicht.
Besucheradresse: Kreuzhof 1, 55268 Nieder-Olm


Herr Marx
Tel.: 0 61 32 / 787- 4230
E-Mail an Herrn Marx