Sozialpsychiatrischer Dienst

Der Sozialpsychiatrische Dienst ist der Abteilung Gesundheitswesen (ehemals Gesundheitsamt) angegliedert und sowohl für die Versorgung der betroffenen Bürgerinnen und Bürger im Landkreis Mainz-Bingen als auch in der Stadt Mainz zuständig.

Im Sozialpsychiatrischen Dienst arbeiten Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter sowie Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen, die allen Menschen Beratung anbieten, die durch eigenes psychisches Leiden oder das ihrer Mitmenschen der Hilfe bedürfen. Der Sozialpsychiatrische Dienst besucht Sie auch zu Hause.

Häufig ist der sozialpsychiatrische Dienst die erste Anlaufstelle, von der weitere Hilfen vermittelt werden.

Neben den genannten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern steht auch bei medizinisch-psychiatrischen Fragestellungen ein Facharzt für Psychiatrie zur Verfügung.

Unser Angebot richtet sich an:
  • Psychisch kranke Menschen und Suchterkrankte, die Probleme mit der selbstständigen Lebensführung haben, auch nach langen und häufigen Klinikaufenthalten,
  • Menschen in psychosozialen Belastungs- und Krisensituationen,
  • ältere Menschen, die vergesslich oder verwirrt sind und sich selbst nicht ausreichend versorgen können,
  • Angehörige, Nachbarn und Bezugspersonen, die sich um einen psychisch kranken Menschen Sorgen machen und Entlastung brauchen,
  • alle, die daran interessiert sind, psychisch kranke Menschen zu unterstützen.

Von der Situation der Hilfebedürftigen ausgehend, wird eine Unterstützung in Form von individuellen Beratungen und auch im Einzelfall eine kontinuierliche Begleitung angeboten.

Ziele:
  • Lösung bestehender Probleme, möglichst vor Ort,
  • Förderung der Selbstständigkeit,
  • Hilfe bei der Herstellung sozialer Kontakte,
  • Vermittlung sozialer Hilfen,
  • Beratung über mögliche Behandlungen, ambulanten, teilstationären und stationären Versorgungshilfen,
  • Motivation zur Behandlung und Rehabilitation,
  • Unterstützung in rechtlichen Fragen,
  • Fördern des Verständnisses für die Probleme psychisch kranker Menschen.
Die Hilfsangebote unterliegen der Schweigepflicht und sind kostenlos!

Den Sozialpsychiatrischen Dienst können Sie - je nach Versorgungsregion (siehe nachfolgende Ansprechpartner/innen) - an verschiedenen Dienstorten aufsuchen. Neben der Kreisverwaltung Mainz-Bingen in Ingelheim und dem Amt für Gesundheitswesen in Mainz bieten wir folgende Sprechstunden an:

Im Beratungszentrum Oppenheim, Am Postplatz 1,
Montag von 09:00 bis 12:00 Uhr und Mittwoch von 14:00 bis 16:00 Uhr und nach Vereinbarung unter
0 61 32 / 787-42 66 oder 0 61 33 / 57 91- 21.

In der Stadt Bingen, Rheinstr. 6,
nur nach Vereinbarung unter 0 61 32 / 787-42 62 oder 0 61 32 / 787-42 61

In Bingen wird zusätzlich eine Selbsthilfegruppe für Angehörige von psychisch kranken Menschen angeboten.

Termine erfahren Sie telefonisch bei uns unter 0 61 32 / 787-42 62 oder 0 61 32 / 787-42 61.

 

Die Ansprechpartner/innen für jeweiligen Gemeinden des Landkreises Mainz-Bingen finden Sie hier, für die Stadt Mainz hier.


Ansprechpartner/innen

In der gesonderten Tabelle am Ende dieser Seite

Sie finden diese Abteilung in der Außenstelle in Nieder-Olm.
- Telefonnummern
- E-Mailadressen
- Faxnummer und
- Postadresse ändern sich nicht.
Besucheradresse: Kreuzhof 1, 55268 Nieder-Olm